News

Thema: Allgemeines

Der Mai ist gekommen

Aber die Natur hat in diesem Jahr schon im April alles gegeben …
Hoffentlich holt uns das sog. Aprillwetter dann nicht im Sommer wieder ein. Insekten Ungeziefer Zeugs gibts dieses Jahr (dank des milden Winters) ja leider massig. Nach den Grasmilben haben wir hier nun eine kleine Fliegen Plage. Man kann kaum auf der Terasse in der Sonne sitzen, echt nervig …

Antibakteriell

Die Menschheit desinfiziert sich eines Tages noch zu Tode …
Antibakterielle Mittelchen gibt es inzwischen ja sehr viele. Die Bandbreite reicht von Putzmitteln bis hin zum antibakteriell beschichtetem Fußbett in Schuhen. Hygiene ist natürlich eine wichtige Sache, aber ein bissl "Dreck" braucht unser Immunsystem meiner Meinung nach doch noch, um trainiert und in Schuß zu bleiben.

Genug …

Genug gerödelt für heute …
In der Küche kühlt gerade ein gut duftender Gewürzkuchen auf dem Gitter aus. Ich freu mich den nachher zu "vernaschen" (also ein Stück davon, nicht den ganzen). Ja, schier unglaublich ich backe, zwar nur gewöhnliche Rührkuchen ABER ich backe … Wer mich näher kennt und das hier liest wird sich wundern, denn früher hatte ich damit absolut nix am Hut. Aber da ich momentan auch mal einen Cappu trinke paßt ein trockener Kuchen so schön dazu und soooviel Arbeit machts ja auch nicht. Sodele, ich verzieh mich jetzt aus dem Haus der Gewürzdüfte ein bissl nach draußen ins frühlinghafte Wetter.

Update Gimli:
Leider keine Besserung

Update Matz:
Leider keine Besserung

Und …

… aus einer eingefleischten Teetrinkerin wurde tatsächlich im Laufe der Wochen eine ab und zu Espresso/Cappuccinotrinkerin.

Grenzen der Tierliebe

Ich bin wirklich ein tierliebes Menschlein, aber bei ins Haus einwandernden ~Grasmilben~ stosse ich dann doch an meine Grenzen … *kreisch*

Hätte mal wieder Lust

Die besten halben "Hendl" die ich bisher gegessen habe gibts im Gasthaus ~Zum Ochsen~  in Mauer.  Sie schmecken dort wirklich noch genausogut wie vor  27 Jahren als ich das erste mal dort essen war. Schaun mer mal, wenns Wetterchen so schön bleibt sitzen wir vielleicht nächste Woche dort im Biergarten …

Nein, ich hab nicht geheult

Meine Augen sind nur so verquollen und rot weil draußen massenhaft Pollen unterwegs sind. Sehr unangenehm, so schlimm war das schon Jahre nicht mehr. DAS ist halt die Schattenseite der  Lieblingsjahreszeit …  *schnief*

Fix und alle

Uns überkam heute glatt ein Anfall von Frühjahrsputz …
Rainer werkelte draußen und ich drinnen. Glaube wir brauchen jetzt nur noch die Couch oder wir gehen eine Kleinigkeit Essen (mir gelüstet nach nem "strammen Max" – Arbeiten mag ich heute nix mehr … *groggy*

Eine Brise Frühling

An dieser Stelle mal ein großes Lob an den Erfinder des Fliegengitters …
Ist schon eine angenehme Sache wenn man frische Frühlingsluft und Sonne in die Bude lassen kann ohne gleich von lästigen Stubenfliegen heimgesucht zu werden.

Umstrukturierung

Im "RabenWeib" wird ab sofort ein klein wenig umstrukturiert …
Ursprünglich wollte ich es ja als reinen Tierblog nutzen, aber igendwie fehlt mir doch ein Platz an dem ich auch mal banale private Gedanken und Ereignisse "festhalten" kann. Zukünftig wird hier also ein Mix aus tierischem und alltäglichem Erlebten zu finden sein.

Moony

Große Sorgen um Moony

Unserem Hamsterchen geht es sehr schlecht …

Sein Immunsystem ist durch irgendetwas so außer Gefecht, daß die Milben schon wieder überhand genommen haben. Er hat massiv abgenommen, nun noch Durchfall bekommen und es sieht leider gar nicht gut aus. Der heutige Besuch beim TA war nicht gerade tröstlich. Er bekam die 1. Spritze eines immunsystemaufbauenden Medikamentes auf die weitere 2 Injektionen folgen sollen (sofern sein Körperchen durchhält) und nochmal eine Ration Stronghold.

Gegen den Durchfall gibt es Bene Bac und zum weiteren Päppeln einen speziellen Aufbaubrei. Leider frißt er so gut wie nichts, verschmäht sogar zuckerhaltige Drops. Eine Kotprobe ging nochmal ins Labor um nach möglichen Ursachen zu suchen, aber ehrlich gesagt glaube ich nicht, daß man noch helfen kann. Rückblickend kann man wohl sagen das Moony von Anfang an nicht richtig gesund war. Er war immer sehr ruhig im Vergleich zu den anderen Hamstern die wir hatten und sehr anfällig …

Es wäre so schön wenn sich der kleine Mann nochmal berappeln würde, ist er doch erst 17 Monate alt, aber er wirkt schon wie ein Greis. Traurig ist das alles, ich möchte doch so gerne helfen und kann gar nichts tun …

Ein Foto erspare ich uns hier an dieser Stelle, denn der Anblick wäre einfach zu erbärmlich.

Moony und die Milben

Heute morgen bekam Moony beim Tierarzt seine 2. Milbenspritze …
In drei Wochen dürfen wir dann nochmal antreten. Gefällt mir gar nicht der kleine momentan. Irgendwie ist sein Immunsystem nicht das beste. War es wohl noch nie, er war leider schon immer ein wenig kränklich. Wir reichen ihm zusätzlich Karottenbrei, Haferflocken, Joghurt und allerhand Päppelzeugs. Gewichtmäßig sollte er in der nächsten Zeit wieder zulegen. *festhoff*

Tierarztbesuch Moony

Irgendwie hört das nicht auf bei uns … Rainer ist gerade eben mit Hamsterchen Moony zum Tierarzt. Der kleine hat wieder eine kahle schuppige Stelle auf dem Rücken. Ich vermute mal das dafür wieder die Demodex Milben verantwortlich sind, mit denen er im Juni diesen Jahres schon zu kämpfen hatte.

Update Moony

Hamsterchens Hautbild hat sich meiner Meinung nach bisher weder verbessert noch verschlechtert. Positiv ist allerdings das er an Gewicht zugelegt hat und nun 118 g auf die Waage bringt. Die nächste Dosis Stronghold bekommt er diesen Samstag. Am letzten Samstag wollte die TÄrztin ihm noch keine neue Ration geben, da das Mittel bis zu 3 Wochen wirkt. Es ist möglich das ein durchschlagender Erfolg erst nach der 2. Gabe des Mittels erkennbar wird. Die AB Tinktur braucht er nicht mehr, da seine offenen Stellen abgeheilt sind. Also bekommt er momentan nur seine immunsystemstärkenden Globuli plus jene, die den Stoffwechsel der Haut unterstützen.

Verschlechterung bei Moony

Heute abend muß Moony wieder zum Tierarzt …
Während die Stelle im Nacken am abheilen ist, wurden nun leider andere Regionen befallen. Sein Gesichtchen ist um Auge bis hin zur Nasenspitze total verschuppt und das Fell wurde dort ganz licht. So langsam bin ich am verzweifeln. Für mich sieht das total nach Pilz aus, aber in der damals angelegten Kultur ist ja keiner gewachsen.

Nachtrag, 21.29 Uhr

Heute hat sich die Chefin und Hautspezialistin selbst Moony angeschaut und sagte ihrer Meinung nach sei es kein Pilz . Für sie sieht es ziemlich nach Demodex Milben aus …  An zwei verschiedenen Stellen wurden Hautgescharbsel entnommen und untersucht. Leider ohne Befund, es wurden keine Milben darin gefunden. *mistmistmist*

In einer Woche bekommt Moony die nächste Stronghold Ration. Die Pilzkultur brütet noch vor sich hin, aber bisher ist nix pathogenes gewachsen. Laut Hersteller hätte bis spätestens am 12. Tag ein Ergebnis vorliegen müssen sofern ein Pilzbefall vorhanden ist. Heute ist der 15. Tag und noch immer nix. Die TÄrztin läßt die Kultur aber grundsätzlich 3 Wochen lang  wachsen. Eine antibiotikahaltige Tinktur bekommen wir wohl morgen für seine durch das Gescharbsel entstandene Verletzungen und die Schrunden seiner Haut. Zusätzlich bekommt er nach wie vor die Imunsystem stärkenden Globuli und Vitacombex NA.

Sorgenkind Moony

Leider noch keine durchschlagende Besserung bei Moony …
Auf der beim TA angelegten Kultur ist kein Pilz gewachsen und das Surolan hatte auch nicht angeschlagen, im Gegenteil … Nach dem erneuten Besuch bei der TÄrztin letzte Woche wurde das Surolan abgesetzt und der Kleine mit Stronghold gegen Milben gespottet. Zwei Tage später waren die blutigen Stellen zwar so gut wie abgeheilt, aber am Tag darauf war dafür alles mit großen Schuppen bedeckt.

Wie es heute aussieht kann ich noch nicht sagen da Moony seiner Natur entsprechend sich erst spät Abends blicken läßt. Aber er fühlt sich offensichtlich noch unwohl. Damit er etwas an Gewicht zulegt bekommt er Haferschleim und Rührei (ohne Gewürze und Öl). Momentan hat er 113 g und vor der Erkrankung wog er 125 g.  Er muß unbedingt wieder zunehmen …

Ein Bild des Jammers

Im Moment leide ich ganz schrecklich mit Moony mit, der unglaublich mitleidserregend aussieht. Er fühlt sich auch offensichtlich nicht wohl, faltet seine Öhrchen zusammen, wirkt sehr müde, hat an Gewicht verloren. Nicht genug das das Surolan sein Fell immens verklebt und es für ihn großen Streß bedeutet 2x am Tag bepinselt zu werden, hat sich sein Hautbild nach einer Woche Behandlung nun auch noch verschlechtert. Am Samstag abend entdeckte ich eine kleine blutende Stelle im Nacken und am Sonntag eine zweite direkt daneben …

Vom Tierarzt bekamen wir am Samstag bescheid, daß in der angelegten Kultur bisher noch keine Pilze gewachsen sind. Am Ende sind es Milben die dem armen Wurm zu schaffen machen ? Mal sehen was die TÄrztin heute abend meint. Echt zum k***** das alles …

Nun noch Moony

Vor kurzem fiel mir bei Hamsterchen Moony auf, daß sein Fell im Nacken ein wenig lichter erschien als früher. Ansonsten war nichts zu sehen, keine Rötung, Schuppung etc.

Also beobachteten wir weiter und ich entdeckte nun am Samstag kleine Schuppen an den Öhrchen und welche im Nacken. Schreck … Ich werde immer panisch wenn es um Pilzerkrankungen geht, und das sah leider so danach aus. Heute war Moony bei der TÄrztin die ihn mit der ~Woodschen Lampe~ absuchte und tatsächlich, es leuchtete ganz schwach. Das alleine reicht zum 100 %-igen Nachweis eines Pilzes natürlich nicht, denn auch manche Bakterien verursachen ein Leuchten. Daher wurden dem armen ein paar Häärchen gezupft mit denen nun im Labor eine Pilzkultur angelegt wird. In drei Tagen  wissen wir vielleicht schon ein wenig mehr…

Inzwischen wird die Stelle im Nacken und die Öhrchen mit ~Surolan~ behandelt. Größere Desinfektionsmaßnahmen des Käfigs sind erst nach erfolgreichem Abschluß der Behandlung nötig. Im Moment reichen normale Hygienemaßnahmen aus um eine evtl. Ansteckung auf andere Tiere zu verhindern. 

Zur Stärkung des Immunsystems bekommt Moony noch Globuli, denn normalerweise wird ein intaktes Immunsystem mit Pilzen gut selbst fertig. Wir nehmen an, daß er durch die Umstellung seines Käfigs vor 14 Tagen etwas Streß hatte und sein Immunsystem dadurch ein wenig angeschlagen ist.
Leider kann ich wegen meiner derzeitig offenen  Ekzem Hände die Pflege des Kleinen nicht übernehmen und die Behandlung bleibt wieder mal an Rainer hängen. Ich hoffe das auch dieser Mist bald ausgestanden sein wird …

Nachtrag Moony

Die Untersuchung der (über drei Tage gesammelten) Kotproben von Hamsterchen Moony ergaben keinen krankhaften Befund. Keine Bakterien die nicht dort hineingehörten, keine Parasiten/Einzeller und keine Pilze … Da sich Parasiten nicht immer 100% zuverlässig nachweisen lassen bestanden wir auf eine Wurmkur (Panacur), die aber leider auch keine Veränderung brachte. Knapp zwei Wochen nach der Kur wurde Moonys "Durchfall" plötzlich so heftig, daß wir ihn erneut beim TA vorstellten.

Er hatte innerhalb eines Tages 6 g an Gewicht verloren. Da nun wirklich Handlungsbedarf bestand bekommt er derzeit ein Antibiotikum (Parkefelin) und ich hoffe, daß nach der Behandlung endlich Ruhe in dieser mysteriösen Sache ist. Evtl. kommen die Verdauungsstörungen auch daher, daß er öfter sein Fell beim putzen verschluckt. Wir fanden seltsam weißlich gefärbte Köttel, die bei näherer Betrachtung innen aus unverdautem Fell bestanden. Ich frage mich nur warum er seine Haare überhaupt schluckt ? Das alles ist mehr als seltsam, aber labormäßig haben wir nun alles ausgeschöpft, leider ohne Hinweis auf die mögliche Ursache.

Auf ein Neues …

Zur Abwechslung mal wieder Hamsterchen Moony …

Der kleine Kerl hat wieder mit Matschkötteln zu kämpfen. Es geht ihm allerdings nicht schlecht, er frißt und verhält sich normal. Das homöopatische Mittel welches er schon das letzte mal vom Tierarzt bekam, bringt diesesmal leider keine durchschlagende Besserung. Wir haben also wieder Kotproben über drei Tage gesammelt und lassen diese nun bakteriologisch und (erneut) parasitologisch untersuchen. Die Ergebnisse dürften bis Ende der Woche vorliegen.

 Ich glaube inzwischen haben alle unsere Tiere was die TA-Kosten betrifft "Goldstatus" erreicht. Was tut man nicht alles für die lieben Viecherls …

Sehnsucht

Sehnsucht Geschreibsel

Ein Blick aus dem Fenster draußen Regen und Grau Kälte im Körper im Magen ganz flau Sehnsucht im Herzen sie läßt mich nicht los Sturm in der Seele Verwirrtheit so groß Ein Blick auf die Uhr Die Zeit scheint zu stehn …

Die Hoffnung auf Wärme Gefühle die bestehn In Träumen gefangen sehn ich mich zu dir nur einen Gedanken ich wünscht du wärst hier ! (c) Carol 2001